HANNA PETERMANN


 
 
musiker
stillleben
portraits
portraits "clair de lune"
blumen


Die Portraits zu Claude Debussys Clair de Lune sind "(...) Momentaufnahmen ganz unterschiedlicher, hervorragend erfasster Charaktere. Hanna Petermann hat den in Paul Verlaines Gedicht anonymen Menschen ihr individuelles Antlitz gegeben. Die Gesichter sind abgeschminkt, demaskiert und zeigen ihr intimstes Ich in einem selbstvergessenen Augenblick, ohne dass der Blick der Künstlerin indiskret wird. Alle werden vom Mondlicht, zu dem sie aufschauen, bestrahlt und angezogen. Alle, ob alt oder jung, werden in der meisterlichen Gestaltungskraft der jungen Künstlerin im Licht des Mondes auf eine ganz eigene Weise schön. (...)" Dr. Peter Müller, Kunstkritiker

Wander-Ausstellung "Traum-Gestalten" mit dem Pent-Anemos Bläserquintett
www.pentanemos.de